RADWEGE UND SUPERBONUS ERHOEHEN DIE PREISE

In diesen Monaten der Superbonus 110% und die Radwege am See, bringen Zweitwohnungskaeufe ein im venezianischen Teil des Gardasees. Bereits im zweiten Quartal 2020 hatte di veronesische Seite +1% angegeben. Heute ist dieser Trend fast ueberall mit Benaco als sehr wichtiges Ziel.
 Die beliebtesten Gebiete befinden sich zwischen Gardesana und Monte Baldo, wo der See und der Berg sind, gibt es Landsport und lokale Traditionen. Der Radweg zwischen Malcesine und Torbole und der Rundweg um den See sind der Grund fuer Investition am See. Im Sueden, Torri del Benaco, Bardolino und Garda zeigen eine Presierhoehung von Quartal zu Quartal, bis zu 4500 Euro pro Quadratmeter fuer Neubauten. Bardolino erreicht 4000 Euro pro Quadratmeter fuer beide Loesungen, Neubau und renoviert mit Seeblick, waehrend in Peschiera die Kosten von 1500 Euro fuer ein guenstiges Gebaeude pro Quadratmeter bis zu 3500 Euro fuer Neubauten reichen. Der Superbonus ist fuer viele sehr attraktiv; der neue Trend ist renoviert auf alternative Weise, somit gibt es Immobilieneinheiten mit hoher Energieeinsparung und mit antiseismischen Kriterien
der neuen Konzeption. Die Gemeinden der Laender gehen in Richtung Renovierung von Immobilien die von Staatseigentum sind, wie Gefaengnisse und Kasernen die zu Wohnorten und Empfangsorten werden.

 

 

ZURÜCK ZU NEWS